Das Prinzip der Photokatalyse bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, Beschichtungsstoffe mit zusätzlichen Funktionalitäten auszustatten, von denen Mensch und Umwelt profitieren. Die Verknüpfung von intelligenten Technologien mit bestehenden Produktanwendungen schafft für Anwender und Nutzer zusätzliche Mehrwerte.

1. Farben, Spezialbeschichtungen und Putze sowie transparente Oberflächenbeschichtungen von Baustoffen für die Außenanwendung an Gebäuden und Ingenieurbauten

Fassadenfarben und Putze können heute mit geeigneten Photokatalysatoren (in der Regel spezielle Titandioxid-Pigmente) ausgestattet werden. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, zeigen sich in:

  • Einem aktiven Abbau von Schadstoffen aus der Umgebungsluft, wie z.B. Stickoxiden, flüchtigen organische Verbindungen (sog. VOC´s) und/oder Ozon (Luftreinigung).
  • Eine erhöhte Verschmutzungsresistenz durch den Abbau von organischen Schmutz-Partikeln und Oberflächen-Hydrophilie („Selbstreinigungseffekt“). Dies bedeutet auch ein reduziertes Bewuchsrisiko mit Algen und Pilzen.

2. Innenwandfarben und Innenputze zur Anwendung in Wohn-, Gewerbe- und Verwaltungsbauten sowie im Gesundheitswesen

Auch im Bereich der Innenfarben und Putze lassen sich photokatalytische Prozesse nutzen:

  • Für den Abbau von Schadstoffen in der Raumluft für ein verbessertes Raumklima. So können typische Innenraumschadstoffe wie z.B. Formaldehyd und Acetaldehyd in unschädliche Verbindungen umgewandelt werden.
  • Auch Gerüche wie Zigarettenrauch oder Bratenfett lassen sich mit Hilfe von photoaktiven Oberflächen reduzieren.
  • Zudem wirken photoaktive Innenwandfarben/-putze antibakteriell sowie antimikrobiell und wirken so auch einem evtl. Schimmelbefall entgegen.

3. Transparente Oberflächenbeschichtungen für Gläser, Kunststoffe und Metalle

Im Bereich der Glasveredelung sind heute bereits eine Vielzahl von Anwendungen möglich. Diese reichen von der Beschichtung von Fensterglas über Leuchtmittel und bis hin Spezialgläsern unterschiedlichster Einsatzzwecke. Auch die photokatalytische Beschichtung von Kunststoffen und Metallen erlaubt Anwendungen in zahlreichen Bereichen wie z.B. der Medzintechnik, Haustechnik, dem Bereich Automotive, bei Textilfasern und technischen Geweben sowie im Bereich Lebensmitteltechnik.

Die wesentlichen Vorteile liegen dabei in:

  • Der Verschmutzungsresistenz und Anti-Beschlags/Fog-Funktion bei Gläsern, Leuchtmitteln, Armaturen oder Solarmodulen sowie glatten Kunstoffoberflächen.
  • Der antimikrobiellen Wirkung beispielweise für Bereiche der Medzintechnik, bei Haushaltgeräten, Textilien, sonstigen Hygienebereichen und vielem mehr.
  • Der luftreinigenden Wirkung und Geruchsneutralisation im Bereich von Filteranlagen, Klimaanlagen, in der Gastronomie.
  • Sowie Kombinationen daraus.